Ratenkredit Informationen

Ratenkredit Informationen

Bauinanzierung Informationen

Es gibt viele Möglichkeiten einen Ratenkredit aufzunehmen, neben deutschen und ausländischen Kreditinstituten vergeben auch Freunde, Bekannte oder Verwandte private Ratenkredite. Zudem gibt es zahlreiche Plattformen im Internet, die private Kreditnehmer und -geber zusammenbringen, um Ratenkredite zu vermitteln.

Ein Ratenkredit wird dadurch definiert, dass die gesamte Kreditsumme mit einmal ausgezahlt wird und anschließend in Raten zurückgezahlt wird. Dabei ist sowohl die Höhe der Raten als auch die Dauer der Rückzahlungen von vornherein festgelegt. Die Ratenhöhe und die Laufzeit eines Ratenkredits variieren und werden an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst. Zudem müssen bei jedem Ratenkredit Zinsen gezahlt werden. Diese können unter Umständen von der Bonität des Kreditnehmers abhängig sein. Um weniger Zinsen zu zahlen, muss der Kunde eine gute bis sehr gute Bonität vorweisen.

Bevor der Ratenkredit abgeschlossen wird, muss entschieden werden, ob ein Kredit zur freien Verfügung oder zweckgebunden gestellt wird. Zweckgebundene Ratenkredite werden vor allem für die Finanzierung von Fahrzeugen und Immobilien vergeben. Bei einem Ratenkredit zur freien Verfügung entscheidet der Kunde selbst wofür er die Summe verwendet. Häufig wird diese Form bei der Finanzierung von Reisen und Konsumgütern sowie der Umschuldung eingesetzt.

Um als Privatperson einen Ratenkredit von einer Sparkasse oder deutschen Bank zu erhalten, müssen bestimmten Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören neben der Volljährigkeit und einem festen deutschen Wohnsitz, ein festes und ausreichend hohes Einkommen. Zudem sollte der Kreditnehmer über eine gute Bonität verfügen. Eine gute Bonität zeichnet sich dadurch aus, dass keine negativen Schufa-Einträge vorliegen. Diese negativen Einträge entstehen bei Mahn- oder Vollstreckungsbescheiden sowie gekündigten Krediten oder laufenden Insolvenzverfahren.

Zudem bestehen die meisten Banken darauf, dass der Kreditnehmer Beamter, Arbeitnehmer oder Rentner ist. Hierbei wird erwartet, dass das Einkommen deutlich über der Pfändungsfreigrenze liegt. Denn nur in diesem Fall hat die Bank die Möglichkeit bei andauernden Rückständen in der Ratenzahlung auf das Einkommen zurückzugreifen. Hierfür können entsprechende Pfändungsmaßnahmen eingeleitet werden. Diese Voraussetzungen haben zur Folge, dass es Freiberufler, Selbstständige und Arbeitslose schwer haben, einen normalen Ratenkredit abzuschließen. Denn auf Grund des schwankenden beziehungsweise fehlenden Einkommens fehlt der Bank die nötige Sicherheit. Gegeben falls kann dieses Problem mit einem Bürgen oder der Bereitstellung von Sicherheiten umgangen werden.

Jetzt vergleichen